fortgesetzter Ideenklau

58a8d86bc760de04a841a5ee2bea9fb3

Dieses Kleid ist von Paule Ka, einem französischen Modehaus. So sagt zumindest die Unterschrift des Fotos, das ich auf meinem Pinterest-Board immer wieder umschleiche. Vermutlich ist es aus Wollflanell und teurer als mein gesamtes Jahresbudget.

IMG_1837

Dieses Oberteil habe ich aus drei verschiedenen Sweatshirtresten zusammengezimmert, so dass es mich quasi nichts gekostet hat außer der Zeit, und die berechne ich ja nicht, weil Nähen für mich Entspannungstherapie pur ist. Die Inspiration ist nicht zu leugnen. Aber wie ich schon im vorigen Post schrieb, sind Ideen frei, und so lange ich nicht versuche, mit meinem Sweatshirt in Serie zu gehen und viel Geld zu verdienen, kann ich mich wohl sicher fühlen.

IMG_1804

Vermutlich muss ich gar nicht groß erklären, wie ich vorgegangen bin. Ich habe meinen Standardschnitt, den ich sonst im Stoffbruch zuschneide, noch mal als gesamtes Vorderteil auf Papier übertragen und dann die Fläche erst mal grob in drei Drittel geteilt. Die unteren habe ich dann noch mal schräg unterteilt und dann alle Flächen einzeln ausgeschnitten. Die Stoffstücke habe ich mit minimaler Nahtzugabe zugeschnitten und mit dem Overlocker zusammengenäht. Der Rücken ist uni. Hier noch mal ein Foto liegend, damit der untere Rand nicht so zuppelig aussieht:

IMG_1807

Auch die anderen Nähte habe ich mit dem Overlocker gemacht, nur die Saumkanten unten und an den Ärmeln sowie die Einfassung des Halsbündchens (das ich nicht gedoppelt habe, sondern das sich leicht einrollt) habe ich im Zickzack mit der Nähmaschine genäht.

IMG_1841

Alles in allem ein ziemlich schnelles Projekt, das aber – wie ich finde – schon was hermacht. Ich hatte sogar noch Zeit, mir mit Teilen meiner Bastelvorräte neue Ohrringe zu machen. Wenn ich mir jetzt noch vor dem Fotografieren die Haare gekämmt hätte – aber vielleicht seht ihr das gar nicht, weil ihr nur auf das Flächenmuster achtet.

Ich finde, es war eine gute Idee. Danke, Paule Ka.

Und ab damit zum Me-Made-Mittwoch, wo wir uns ja auch immer gegenseitig inspirieren!

Advertisements

Autor: Ulla

Immer auf der Suche nach kreativen Ideen

7 Kommentare zu „fortgesetzter Ideenklau“

    1. Ja, das sind lauter Sweatstoffe (hab ich alle im Tedox gekauft, weil das nun mal meine einzige Stoffquelle am Ort ist). Man muss die Nähte sehr intensiv bügeln, aber dann klappt es gut. Die erste Wäsche hat es jedenfalls schon überstanden.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s